Dierk Knechtel   Schrift.
 

Originalstoff

Herzlich willkommen!

Sie finden hier journalistische TexteVerweilen Sie ein wenig, es würde mich freuen. Geben Sie mir Ihr Feedback.

Link zu meinen Artikeln in der Badischen Zeitung. Die Beiträge sind chronologisch geordnet, neueste stehen oben.

Link zum Reutlinger Generalanzeiger (GEA). Beiträge von mir erscheinen im Ressort Kultur.



07. Oktober 2019, 17:21

Antisemitismus geht einher mit Frauenfeindlichkeit

https://www.badische-zeitung.de/alle-medienrevolutionen-befoerdern-den-antisemitismus#downloadpaper

Michael Blume ist ein mutiger Mann. Als Beauftragter gegen Antisemitismus des Landes Baden-Württemberg hat er viele Feinde. Es ist immer ein Trost, Erklärungen für scheinbar Unerklärliches zu bekommen. Blume reist landauf, landab und macht Mut mit seinen Erklärungen. Er zeigte unter vielen anderen den Zusammenhang zwischen Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit auf. "Antisemiten haben häufig Probleme mit Frauen." Weil die Juden ihre neugeborenen Mädchen nicht töteten, Mädchen und Frauen die Schrift lehrten, waren sie als Gemeinschaft stärker als die Nachbarvölker. Mich erinnerte das an den syrischen Schriftsteller Rafik Schami. Er sagt, die arabischen Länder seien u.a. deshalb so rückständig, weil sie die Hälfte ihrer Bevölkerung, die Frauen, von der Gestaltung der Gesellschaft ausschließen.

Redakteur




07. Oktober 2019, 16:51

Schwester Frumentia

https://www.badische-zeitung.de/akademikerin-im-auftrag-des-herrn#downloadpaper

Das Porträt hatte ursprünglich fast den doppelten Umfang des veröffentlichten Textes. Es gab Leser, die meinten, ich hätte die wirklich spannenden Fragen nicht gestellt. Damit waren Fragen an die Person, nicht an die Nonne, gemeint. Von dieser Sorte Fragen gibt es eine Reihe, die zu stellen sich gegenüber einer Nonne nicht gehört. Andere kann man stellen, das heißt aber noch nicht, dass man eine verwertbare Antwort bekommt. Eine solche Frage war die folgende: "Gab es jemals Zweifel?" Antwort: "Ja, aber ich wusste, damit umzugehen."

Redakteur




14. September 2019, 17:33

Ich habe die Ferien beim Südwestfunk verbracht

https://www.badische-zeitung.de/ferien-im-swf-funkhaus

Beim Interview am meisten beeindruckt hat mich Frau Reinls wohlklingende, klare Stimme. Sie formuliert präzise, beendet jeden Satz, akzentuiert mit unmerklichen Pausen. Ich nehme an, das jahrzehntelange Training als Rundfunk- und Synchronsprecherin hat das bewirkt. Eine besondere Sprechausbildung hat sie nach eigener Aussage nicht gemacht.

Redakteur




20. Mai 2019, 15:36

Das Land, das Wasser, der Himmel

https://www.gea.de/neckar-alb/kultur-in-der-region_artikel,-spuren-einer-landschaft-im-osiander-zu-sehen-_arid,6141275.html

Helmut Anton Zirkelbach stellt bis zum 8. Juni 2019 Druckgrafiken und Bildobjekte in der Gewölbegalerie im Osiander Reutlingen aus. Ich hatte Mitte der 90er Jahre vier Blätter von ihm gekauft, das war in Schwäbisch Gmünd, wo er mit anderen Künstlern ausgestellt hatte. Die Grafiken hängen noch immer bei mir, haben nie aufgehört, mir zu gefallen. Zirkelbach konnte sich an die Blätter erinnern, besitzt aber keines mehr. Henner Grube, der das "Künstlergespräch" auf der Vernissage führte, kannte ich nicht. Aber seinen Slang kannte ich. Später kamen wir ins Gespräch, und ich sagte ihm auf den Kopf zu, er müsse, wie ich, aus Bremen kommen. Doch Grube bedauerte. Er käme aus Bremerhaven.

Redakteur




20. Mai 2019, 15:12

Solange sie ihm zuhört

https://www.badische-zeitung.de/offenburg/naechtliche-erzaehlung-fuer-eine-renitente-zuhoererin--173240996.html

Alex Capus in der Buchhandlung Roth, wie er frei fabuliert. Sein Roman Königskinder weist einige historische Bezüge auf, die er geschickt mit der Gegenwart verknüpft. So soll die Entdeckung der Gebrüder Montgolfier, mittels heißer Luft die Schwerkraft zu überwinden, die Menschen in Europa über alle Stände und Grenzen hinweg für einen Moment geeint haben. Welches Ereignis heute dazu imstande wäre, fragt Capus. Wenn die Nachricht einträfe, so gibt er selbst die Antwort, dass es im Weltall andere intelligente Zivilisationen gäbe. Und was diese uns sagen wollten, könnten wir mithilfe einer Übersetzungs-App auf dem Smartphone verstehen!

Redakteur




24. Juli 2018, 09:55

Porträt des Vereins "Frauen helfen Frauen" in Offenburg

http://www.badische-zeitung.de/offenburg/an-die-wurzeln-haeuslicher-gewalt--154743931.html

In der Sitzung des Sozialausschusses des Kreistages vom 18.7. wurden die gewünschten zusätzlichen Mittel bewilligt. Siehe dazu:

http://www.badische-zeitung.de/ortenaukreis/mehr-finanzielle-unterstuetzung-fuer-das-frauenhaus--154935805.html

Redakteur




03. Juli 2018, 18:27

Wenn das Finanzamt zu sehr schwebt

http://www.badische-zeitung.de/offenburg/wenn-das-finanzamt-zu-sehr-schwebt--154208498.html#downloadpaper

Eine sehr humorvolle Überschrift, die unser Redaktionsleiter Helmut Seller da gefunden hat - fast mit einer kleinen Spitze Richtung Gestaltungsbeirat. Auf jeden Fall besser als meine: Letzte Sitzung des Gestaltungsbeirats in alter Besetzung.

Redakteur




28. Juni 2018, 14:49

Unbequeme Instanz Gestaltungsbeirat

http://www.badische-zeitung.de/offenburg/mehr-transparenz-bei-bauprojekten--154042366.html#downloadpaper

Ein Gestaltungsbeirat als vierte Instanz neben Bauherr, Architekt und Baubehörde ist eine neuere Erfindung. Sie soll laut Eckart Rosenberg in Vorarlberg entstanden sein. In Baden-Württemberg haben sich mittlerweile über 30 Kommunen einen Gestaltungsbeirat zugelegt, die Zahl ist weiter steigend. Das wäre nicht so, wäre die Einrichtung ganz ohne Nutzen. Dass das Offenburger Gremium gute Arbeit geleistet hat, davon ist das Baudezernat überzeugt. Dennoch sind manche Bauvorhaben umstritten, die der Beirat begleitet hat. Architekten lieben es nicht, wenn man ihnen reinredet. Daher mag es kommen, dass manche den Beiratsmitgliedern fachliche Kompetenz absprechen. Aber wirft nicht so mancher Bau die Frage nach der Kompetenz des Architekten auf? Wer durch das neue Quartier Seitenpfaden fährt, bekommt nur Kuben und Quader zu sehen - Kisten und Kästen. Wie lange wird man die montone Flachdach-Ästhetik noch als modern empfinden? Und das ewige Anthrazit?

Redakteur




25. Juni 2018, 10:42

Kroos' Tor gibt Hans Cieslarczyk einstweilen Recht

http://www.badische-zeitung.de/offenburg/ich-glaube-die-kommen-ins-endspiel--153861707.html

Bis zur 95. Minute im Schwedenspiel dachte ich, wenn Herr Cieslarczyk sich da mal nicht täuscht. Sein Vertrauen in Löw und seine Jungs habe ich bewundert, aber nicht geteilt. Dann gelang Kroos mit dem fantastischen Freistoß die epische Tat. Soll "Cissy" doch Recht behalten bis zum Schluss. Wir müssten ihn in dem Fall nochmal mit einem Beitrag ehren.

Redakteur




18. Juni 2018, 10:29

So kann's gelingen: Das Festival "Jazz Nights" wurde auf Schloss Staufenberg angetestet

https://www.badische-zeitung.de/offenburg/nach-probelauf-sind-die-erwartungen-hoch--153664717.html

Die wichtigste Erkenntnis aus diesem Test ist: Das Publikum wäre vorhanden. Ohne öffentlichen Vorlauf, quasi aus dem Stand war die obere Schankstube zu bestimmt zwei Dritteln gefüllt. Wer in unserer Region Jazz-Interpreten von internationalem Rang sehen will, muss sich derzeit nach Straßburg oder Freiburg bequemen. Ein Festival dieser Güteklasse wäre ein großer Gewinn für die Ortenau. Besonders, wenn man, wie im Testlauf geschehen, zeigt, was Jazz alles sein kann. Jazz war nie konform, hatte immer den Nimbus des Speziellen für Intellektuelle, Liebhaber, Randständige. Was nicht zu bedauern ist.

Redakteur



<< Zurück Seite 2 von 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...