Dierk Knechtel   Journalist
 

Originalstoff

Herzlich willkommen!

Sie finden hier journalistische TexteVerweilen Sie ein wenig, es würde mich freuen. Geben Sie mir Ihr Feedback.

Link zu meinen Artikeln in der Badischen Zeitung. Die Beiträge sind chronologisch geordnet, neueste stehen oben.

Link zum Reutlinger Generalanzeiger (GEA). Beiträge von mir erscheinen im Ressort Kultur.



31. März 2020, 13:32

Fragen zur Corona-Krise

Wie wird der Beweis geführt, dass ein bestimmtes Virus bestimmte Symptome bzw. den Tod eines Patienten verursacht hat? Wird ein Corona-Patient auch auf andere Erreger als Covid19 getestet, etwa solche, die gleiche oder ähnliche Symtome hervorrufen können? Wenn ja, und es finden sich andere Erreger, wie kann man ausschließen, dass die Symptome nicht (oder nicht zu einem Teil) von diesen verursacht wurden? Wenn nein, wie kann man ausschließen, dass die Symptome andere Ursachen als Covid19 haben? Konkret: Ein Mensch stirbt an Lungenentzündung und wird als Covid19-Opfer statistisch erfasst. In seinem Körper werden neben Covid19 auch Influenza-Viren und andere relevante Erreger gefunden. Nach welchen Kriterien wird bestimmt, dass Covid19 die Todesursache war? Welche Rolle spielt dabei das Ermessen des behandelnden Arztes? Wenn er sich unsicher ist, erklärt er dann die Todesursache, abgesehen von der Lungenentzündung, für ungeklärt? Welchen Einfluss hat das öffentliche Corona-„Bild“ auf seine Entscheidung? Welchen Einfluss haben etwaige Vorgaben der Gesundheitsbehörde?

Wenn die Corona-Krankheit als Pandemie eingestuft wird, warum nicht die Grippe und andere Krankheiten, die weit mehr Tote fordern?

Es ist bisher über Jahrzehnte nicht gelungen, einen Impfstoff zu entwickeln, der die Grippe nennenswert eindämmt. Warum sollte das innerhalb weniger Monate bei Covid19 gelingen?

Das Schlagwort Covid19 ist festumrissen und unveränderlich, das Virus auch? Ist es in allen gemeldeten Fällen genetisch identisch? Viren und Bakterien reagieren bekanntlich auf Medikation und andere Umwelteinflüsse durch Mutation. Haben wir es tatsächlich mit der immer gleichen Krankheit zu tun?

Redakteur



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...